DIE SPEZIALITÄT: NATURSAUERTEIG

Erfahrung und Tradition haben gezeigt, dass Qualität und Geschmack umso besser sind, je natürlicher die Herstellungsweise ist. Das bedeutet, was heute selten ist - sich Zeit zu nehmen - für den natürlichen Verlauf des Sauerteigs und für den langsamen, aufwändigen Backvorgang.

Aus diesem Grund verzichtet die Hofpfisterei beim Brotbacken auf künstliche oder chemische Zusätze jeglicher Art.

Der Dreistufen-Sauerteig wird nach alten handwerklichen Gesetzen hergestellt und mit langer Reifezeit geführt.

Es dauert 24 Stunden bis der Teig fertig ist. Dieser lange Vorgang harmonisiert die natürliche Entwicklung der Hefen und der Milch- und Essigsäuren zu dem typischen feinen Geschmack und garantiert Genuss und Natürlichkeit.

Die Pfister Öko-Sonne wird nach wie vor in den aus Schamottesteinen gemauerten Öfen bei 200 Grad schonend etwa zwei Stunden gebacken. In dieser gespeicherten moderaten Hitze entsteht in Krume und Kruste ihr feines Aroma.

Bekannt ist die Hofpfisterei vor allem für ihre großen runden Bauernbrote. Inzwischen gibt es über 20 Sorten – traditionelle Bauernbrote – meist Roggenbrote, Sorten mit feinen Gewürzen und Ölsaaten sowie hellere Sorten – wie z.B. das Pfister Öko-1331.