0 Artikel
Warenkorb

Ehrung für besondere Verdienste um die Umwelt in Bayern für Margaretha Stocker

Verbunden mit einer fast 700-jährigen Geschichte schlägt die Hofpfisterei eine Brücke zwischen Tradition und Zukunft, denn ihre traditionelle Bauernbrotherstellung und ihr zukunftsorientiertes Engagement stehen für einen sorgsamen Umgang mit der Natur und deren Ressourcen.
Die sichtbare Gefährdung der Nachhaltigkeit unserer Erde hat die Hofpfisterei veranlasst, seit 1985 entschlossen einen umfassenden ökologischen Weg zu gehen. Seit 2016 ist dieser auch für den Unternehmensverbund Hofpfisterei mit Meyermühle, Stocker’s Backstube und Öko-Metzgerei Landfrau CO2e-neutral.


Dieses langjährige Engagement wurde am 16. September 2020 vom Bayerischen Staatsminister für Umwelt- und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, mit der Verleihung der Bayerischen Staatsmedaille an Frau Margaretha Stocker gewürdigt.

Die Bayerische Staatsmedaille für besondere Verdienste um die Umwelt sowie den Verbraucherschutz wird vom Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz jährlich an bis zu 15 Personen, Vereinigungen oder Kommunen verliehen, die sich herausragende Verdienste um den Natur- und Umweltschutz erworben haben.
Die Staatsmedaille stellt die höchste Auszeichnung dar, die der Bayerische Staat für „besondere Verdienste um die Umwelt" zu vergeben hat.

Laudatio von Staatsminister Thorsten Glauber (Zitat):
„In der Debatte um die Zukunft der Landwirtschaft bekomme ich immer wieder zu hören, für ökologische Produkte gebe es nicht genug Nachfrage. Die Ausbauziele Bayerns seien zu ambitioniert. Unsere nächste Medaillenanwärterin beweist das Gegenteil: Begrüßen Sie mit mir Frau Margaretha Stocker, die über Jahrzehnte an der Seite Ihres 2016 verstorbenen Mannes Siegfried Stocker den Weg der Hofpfisterei zu einer umfassend nachhaltigen Betriebsweise geprägt hat. Heute erzielt die Hofpfisterei mit einer konsequent ökologischen Wertschöpfungskette vom Acker über die Mühle bis zum Brot 100 Millionen Euro Umsatz. Das Brotgetreide kommt von rd. 600 Ökolandwirten, die über 3.000 ha ohne chemisch-synthetischen Pflanzenschutz oder Dünger bewirtschaften. Hut ab! Sie, liebe Frau Stocker, haben an dieser Umwelt-Erfolgsgeschichte maßgeblich mitgeschrieben. Aber Sie haben noch mehr getan: Hervorheben möchte ich Ihr „Joint Venture“ mit dem LBV: die gemeinsame Bildungsaktion Vogelschutz in Ihren Filialen oder auf den Äckern die Aktion Lerchenfenster 2010 / 2011 zusammen mit dem LBV und Naturland; ein besonderes Highlight ist auch Ihre Münchner Bio-Brotbox für Grundschüler seit 2005 – besser kann man Kindern den Wert gesunder, ökologisch erzeugter Lebensmittel kaum vermitteln; die Erwachsenen sensibilisieren Sie erfolgreich mit Ihrem Buch „Brot – Symbol für Natur, Leben und Kultur“. Nicht zuletzt engagieren Sie sich für das Regenwaldprojekt „Panguana“ in Peru. Für all das haben wir Ihnen die Staatsmedaille heute gerne zugedacht. Vielen Dank!“


Frau Margaretha Stocker bedankt sich bei allen Mitarbeitern, Kunden und Partnern, die unseren ökologischen Weg begleitet haben.

Alle Mitarbeiter der Hofpfisterei freuen sich sehr über diese Auszeichnung und gratulieren herzlich.

Die weiteren diesjährigen Preisträger sind auf der Website des Staatsministeriums zu finden:
https://www.stmuv.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/verdienst_umwelt/index.htm


(Bildquelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)
Zurück zur Übersicht »